Tel: 0951-18 51 52 04 | yasmin.birk@businessknigge.net

Wie lange wünscht man sich eigentlich ein "gutes Neues Jahr"?


Nach den rauschenden Silvesterfeiern kehrt langsam wieder der Alltag ein. Nach und nach trifft man seine Nachbarn, Freunde, Bekannte und Arbeitskollegen wieder. Traditionell wünscht man sich gegenseitig viel Glück für das bevorstehende Jahr.

Und jedes Jahr taucht die gleiche Frage auf: Wann sollte mit den Neujahrswünschen Schluss sein?

Hierzu gibt es kein festgelegtes Datum. Manche sagen bis Drei König, also dem 6. Januar, sei es vollkommen in Ordnung. Manche halten den 10. Januar für den richtigen Moment, wieder zu einem „normalen“ Gruß überzugehen.

Mein Tipp: Entscheiden Sie individuell, wie Sie das handhaben. Vielleicht begegnet Ihnen erst nach drei Wochen im neuen Jahr ein besonders lieber Freund oder ein guter Kunde. Natürlich können Sie auch dann noch „ein gutes Neues“ wünschen.

Als Faustregel gilt: Nach 14 Tagen ist es langsam genug mit den guten Wünschen. Danach sind wohl die meisten mental im neuen Jahr angekommen.